Skip to content

Ende in Sicht: Kammer will Urteil vor Sommerpause fällen.

12 Mai 2014

Er wolle den Prozess nicht über den Sommer hinausziehen, sagte der Vorsitzende Richer Marc Tully am Ende des heutigen, kurzen Verhandlungstages. Es war der 55 Tag, an dem die Beteiligten bereits 12 Uhr auseinander gingen – hinaus in den strömenden Hamburger Regen.

Urteil Anfang Juli?

Dennoch wird das Urteil wohl erst in der ersten Juliwoche fallen können bzw. verkündet werden…


Er wolle den Prozess nicht über den Sommer hinausziehen, sagte der Vorsitzende Richer Marc Tully am Ende des heutigen, kurzen Verhandlungstages. Es war der 55 Tag, an dem die Beteiligten bereits 12 Uhr auseinander gingen – hinaus in den strömenden Hamburger Regen.

Urteil Anfang Juli?

Dennoch wird das Urteil wohl erst in der ersten Juliwoche fallen können bzw. verkündet werden. Denn sowohl jetzt im Mai, als auch im Juni, kann das Gericht nur sehr wenige Verhandlungstage ansetzen, weil Verteidiger im Urlaub sind, einige Strafverteidiger andere Verpflichtungen geltend machen und dazu noch Pfingsten ist.

Erstes Plädoyer Ende Mai  

Eigentlich wollte Tully gern schon diesen Mittwoch, den 14. Mai, von der Staatsanwaltschaft das Plädoyer hören. Darauf müssen die Prozessbeteiligte und die Öffentlichkeit abe…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Buy with LaterPay until you reach a total of 5 EUR.
    Only then do you have to register and pay.

powered by

2 Kommentare Auch mitreden →
  1. Bescheidwisser permalink
    13. Mai 2014 @ 21:25

    Herr Professor Nonnenmacher kann ja möglicherweise für den nächsten Prozess (allerdings in Kiel) gleich auf der Anklagebank „sitzenbleiben“, sofern die Staatsanwaltschaft in der ganzen Angelegenheit um den früheren HSH-Vorstand Roth und die Sicherheitsfirma Prevent doch Anklage erhebt:

    NWZ: Anklage gegen Nonnenmacher im Sommer?

    • 14. Mai 2014 @ 5:59

      Wunderlich, wie lange das dauert, bis die Staatsanwaltschaft zu einer Meinung gekommen ist. Der Fall Roth „ereignete“ sich 2009. Jetzt haben wir 2014. …

Kommentieren Sie gern!

Note: Sie koennen basic XHTML in Ihrem Kommentar benutzen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veroeffentlicht.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de