Skip to content

Ex-HSH-Vorstandschef Hans Berger weist jede Mitschuld zurück.

29 Juli 2013

Als erster hat der frühere Vorstandsvorsitzende der HSH Nordbank Hans Berger auf die Vorwürfe der Anklage gegen ihn und seine früheren fünf Kollegen geantwortet. Berger hatte das, was er der Strafkammer sagen wollte, schriftlich ausgearbeitet und es vorgelesen. Eine halbe Stunde brauchte er dazu. Seine Stimme wirkte brüchig.In 7 Akten, oder Argumenten, wies Berger jegliche Mitschuld und Verantwortung fü…


Als erster hat der frühere Vorstandsvorsitzende der HSH Nordbank Hans Berger auf die Vorwürfe der Anklage gegen ihn und seine früheren fünf Kollegen geantwortet. 

Hans Berger weist Mitschuld an HSH Pleite zurück

Hans Berger, Ex-Vorstandschef, im Hamburger Strafjustizgebäude

Berger hatte das, was er der Strafkammer sagen wollte, schriftlich ausgearbeitet und es vorgelesen. Eine halbe Stunde brauchte er dazu. Seine Stimme wirkte brüchig.

In 7 Akten, oder Argumenten, wies Berger jegliche Mitschuld und Verantwortung für das Geschäft Omega 55 und im Grunde auch für die desaströse Lage der Landesbank 2008 zurück. Welche Verantwortlung ein Vorstandsvorsitzender seiner Meinung nach hat, darauf ging Berger nicht ein.

Schwieriges Umfeld

Als erstes erkärte Berger dem Gericht die geschäftspolitischen Herausforderungen der Bank seit der Fusion der Landesbanken in Hamburg und Kiel im Juni 2003 zur HSH Nordbank bis zu Bergers Rücktritt Ende 2008. Die Politiker haben für 2008 den Börsengang gewollt. Und das hieß für die Vorstände: die Bank mußte viel Geld verdienen — was vor allem über riskante Geschäfte geht — , aber sie sollte wenig eigenes Kapital dafür einsetzen. Dass das nicht schon aus aufsichtsrechtlichen Gründen nicht geht, ist eigentlich klar. Also versuchte der Vorstand Ende 2007 vieles, um das Eigenkapital wiede…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Buy with LaterPay until you reach a total of 5 EUR.
    Only then do you have to register and pay.

powered by

Ein Kommentar Auch mitreden →
  1. bescheidwisser permalink
    31. Juli 2013 @ 10:50

    Die Vermutung, dass Herr Berger nur zu gerne der erste Vorstandschef gewesen wäre, der eine Landesbank an die Börse bringt, liegt mE sehr nahe – und das wäre ja sicher auch mit persönlichen Vorteilen für ihn verbunden gewesen.

    Wenn bei der Bearbeitung des Geschäfts eklantate Versäumnisse vorgekommen sind, dann trifft den Gesamtvorstand zumindest ein „Organisationsverschulden“, denn er ist für die Einrichtung des ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes zuständig und dafür verantwortlich.

Kommentieren Sie gern!

Note: Sie koennen basic XHTML in Ihrem Kommentar benutzen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veroeffentlicht.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de