NDR-Medienmagazin ZAPP berichtet.

Eine Reporterin vom Medienmagazin ZAPP hat mich am vergangenen Mittwoch, dem Tag der Plädoyers der Staatsanwälte, mit einem Kamerateam begleitet. Wir haben über vieles geredet – warum ich blogge, was für mich Neu an dieser journalistischen Form ist und wie die juristischen Scharmützel gegen unabhängige, journalistische Blogger wie mich zu bewerten sind. 

Hier der Link zur Sendung:  Unbeirrt – eine Bloggerin und der HSH-Nordbank-Prozess  

Sendung: 4. Juni
Sendestart: 23:30 Uhr, NDR Fernsehen  

 

Wie ich soeben (4.Juni) auf NDR Info, 16:38 Uhr, gehört habe, hat der Medienanwalt Ralf Höcker, der im Auftrag des Strafverteidigers Norbert Gatzweiler mit juristischen Mitteln gegen mich vorgegangen ist, der ZAPP-Redaktion schriftlich mitgeteilt, dass er, Ralf Höcker, lieber einen Vergleich mit mir geschlossen hätte als eine Einstweilige Verfügung beim Landgericht Köln zu beantragen. Aber: 

Er mache diesen Beruf seit 14 Jahren und erkenne inzwischen Journalisten, die sich nur von gerichtlichen Entscheidungen beeindrucken zu lassen, anstatt aufgrund ihres Berufsethos für falsche Berichterstattung gerade zu stehen. Frau Parthum gehört leider zur Gruppe der Uneinsichtigen.

Komisch, das Landgericht Köln sieht das ganz anders.    

Siehe „Kölner Landgericht: „Einstweilige Verfügung“ war nicht notwendig.

 

4 Gedanken zu „NDR-Medienmagazin ZAPP berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.