Skip to content

Quälende Beweisaufnahme.

9 August 2013

Es herrscht zurzeit Stille in den gängigen Medien um die Beweisaufnahme im HSH-Prozess. Kein Wunder. Der Nachrichtenwert des Verfahrens ist zurzeit gering, denn das Gericht beschäftigt sich seit dem 3. Prozesstag in der Befragung von Marc S. mit komplizierten Detailfragen zu Omega 55. Es geht um RWA-Entlastungen, Single Tranche Collaterialized Debt Obligations, CDOs, Call Options, Liquiditätsfaszilitäten, Backstopps, synthethische CDOs un…


Es herrscht zurzeit Stille in den gängigen Medien um die Beweisaufnahme im HSH-Prozess. Kein Wunder. Der Nachrichtenwert des Verfahrens ist zurzeit gering, denn das Gericht beschäftigt sich seit dem 3. Prozesstag in der Befragung von Marc S. mit komplizierten Detailfragen zu Omega 55. Es geht um RWA-Entlastungen, Single Tranche Collaterialized Debt Obligations, CDOs, Call Options, Liquiditätsfaszilitäten, Backstopps, synthethische CDOs und CLN’s, Tranche sizes.  

Bankerdenglisch

Dieses Bankervokabular ist quälend und der Öffentlichkeit nicht zu vermitteln; der Erkenntnisgewinn wäre zu kleinteilig. Die großen (Wirtschafts-)Blätter schicken deshalb kaum mehr ReporterInnen, dpa und Reuters entsenden nur für die ersten Stunden Redakteure, spätestens ab Mittag beobachtet kaum ein Journalist mehr das Geschehen, geschweige denn Fotografen und Kameraleute. Worauf alle warten in ihren Redaktionen ist, dass sich  Nonnenmacher erhebt und zum Untreuevorwurf äußert.

Satz für Satz durch die Kreditvorlage

Bei der Beweisaufnahme mit Marc S. geht die Große Strafkammer 8 das entscheidende Dokument, die Vorstandsvorlage zu Omega 55 (den Kreditantrag) Satz für Sat…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Buy with LaterPay until you reach a total of 5 EUR.
    Only then do you have to register and pay.

powered by

2 Kommentare Auch mitreden →
  1. bescheidwisser permalink
    12. August 2013 @ 20:20

    Bei dieser Art von Strukturen spielt das Konzept der Korrelation zwischen den einzelnen Risiken eine entscheidende Rolle – für die initiale und für die laufende Bewertung.
    Eine niedrige Korrelation bedeutet ein unabhängiges Verhalten einzelnen Kreditrisiken: Wenn A ausfällt, fällt nicht notwendigerweise auch B aus. Wobei die konkrete Bestimmung sehr schwierig und mit vielen Annahmen verbunden ist.
    In der Krise jedoch ging die Korrelation hoch – vor allem sicher zwischen den Banken, da deren gegenseitige Abhängigkeit und starke Verbundenheit erkannt und entsprechend bewertet wurde. Dadurch konnte es bei diesen Strukturen – auch bei guten Ratings – zu starken Marktwertverlusten kommen, selbst wenn der einzelne Kredit noch nicht ausgefallen war.

    • 14. August 2013 @ 14:36

      Genau diese Zusammenhänge müssen die zuständigen Mitarbeiter, und auch Vorstände!, ja wissen.
      Das Gericht hat bei Hernn S. hin und wieder versucht, sich in diese Tiefen vorzufragen, z.B. woran sich Spreads berechnen lassen und ob S. sich erinnern kann, was der Markt für Teil-B von Omega bezahlt hätte. Hier zog sich S. auf fehlendes Erinnern zurück.
      Die Marktbereiche aber werden sich erinnern müssen, wenn sie nicht ganz dumm dastehen wollen.
      Bin gespannt, ob die Richter nun anfangen, tiefer zu bohren.

Kommentieren Sie gern!

Note: Sie koennen basic XHTML in Ihrem Kommentar benutzen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veroeffentlicht.

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de